JOBBER studentenvermittlung.de
Studentenjobs - Praktika - Nebenjobs - Promotionjobs STUDENTENJOB PRAKTIKA NEBENJOBS
Eingeloggt als: Gast
E-Mail / Passw:
Home | Kontakt

Home Jobs und Praktika finden! Jobs und Praktika platzieren! Bewerber finden! Bewerberprofil (Job-/Praktikumsgesuch platzieren).

Jobforum: Infos zu Arbeitsrecht, Steuern, Selbstständigkeit ...

 

Jobforum

Willst Du nach Amerika?
Dann gewinn die US-GreenCard!
Kostenlose Infos jetzt anfordern!
 

Die häufigsten Fragen FAQs

Tipps!
  Bewerbungstipps
  Achtung Jobfallen!
  "Ich bekomme mein Geld nicht!"
Arbeitsrecht
  Arbeitsrecht für Studierende
  Praktikum
  Minijobs - die neuen Regelungen!
  400-Euro-Jobs im Detail
  Kurzfristige Beschäftigung
  Jobbende Schüler
  Auslandsjobs
  Aupair
  Vergütung
  Krankheitsfall
  Feiertagsvergütung
  Überstunden
  Urlaubsanspruch
  Kündigungsschutz
  Kindergeld
  BAföG
  Studentenkrankenkassen
  Arbeitspapiere, Zeugnisse & Co.
  Unterhalt für Studenten
Steuer im Studentenjob
  Job auf Lohnsteuerkarte
  Lohnsteuer
Geld zurück!
  Werbungskosten / Sonderausgaben
Selbstständiges Jobben
  Einkunftsarten im Studentenjob
  Jobben auf Rechnung
  Es geht los!
"Der erste Kunde - der erste Auftrag!"
   

 Bewerbungstipps für Studenten

Die hier aufgeführten Informationen beziehen sich auf Belange von Studentenjobs.
Informationen und Hinweise für die "klassische" Jobbewerbung finden sich im Web reichlich und können dort recherchiert werden.

Die Anforderungen von Unternehmen an die Bewerbungsformalien der studentischen Bewerber sind in der Regel geringer, als bei der Vergabe von normalen Jobs. 
Meist kommt es innerhalb weniger Tage nach dem telefonischen Erstkontakt zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch und ein paar Tage später, oftmals sogar gleich, zur Entscheidung über die Einstellung.

Du hast Deinen "Traumjob" gefunden und möchtest Dich nun telefonisch bewerben.
 
Als ersten Schritt solltest Du einen kleinen Gesprächsleitfaden mit einigen Angaben zum möglichen Gesprächsverlauf niederschreiben, um im telefonischen Erstkontakt selbstsicher und kommunikativ auftreten zu können.
Auch ist man ein wenig vor späteren Widersprüchen geschützt, da man so noch leicht in Erfahrung bringen kann, was man bisher so zum Besten gegeben hat ;-)

In dem Gesprächsleitfaden sollte enthalten sein:
Dein Vorstellungstext
Angaben zu Deiner Person mit kurzem Bildungs-/Kenntnisstatus
Deine Fragen zum Jobangebot
Wichtig: gute Antworten auf die zu erwartenden Fragen des Gesprächspartners
Jetzt kannst Du davon ausgehen, dass Du die erforderliche Sicherheit im Gespräch aufbringen wirst.
 
Der erste Eindruck, wenn auch vorerst nur am Telefon, ist elementar - daher nicht überschäumen oder einschläfernd wirken.
 
Ein paar goldene Jobber-Regeln:
den Namen des Gesprächspartners sofort merken (aufschreiben!) und ihn im Verlauf des Gespräches gelegentlich mit diesem ansprechen ("Gerne, Herr Meier, das sehe ich ganz ähnlich ...")
ungefragt nicht mehr an Informationen weitergeben als nötig
auf den Gesprächspartner eingehen, ein guter Zuhörer sein (wenns auch schwerfällt) , nicht unterbrechen
keine langen Monologe halten, dem Gesprächspartner die Möglichkeit geben  einzuhaken
gute und kurze Fragen zum Jobangebot stellen, um so Dein ernsthaftes Interesse an dem Job und dem Unternehmen zu unterstreichen
 
Ein möglicher Ablauf:
  1. Zum Hörer greifen und sich mit dem zuständigen Bearbeiter verbinden lassen.
    E-Mail und Fax sollten für spätere Kontakte aufgespart werden.

  2. Stell Dich kurz vor: Name, Status, z.B. Pädagogik-Studentin im 3. Semester ...
    Grund des Anrufs: z.B., sich auf das interessante Inserat bei JOBBER beziehen.

  3. Interesse an dem Job bekunden; eventuell den Grund der Bewerbung mitteilen (aber nur, wenn es ein GUTER Grund ist), z.B.:
     
    Deine besonders hohe Qualifikation
    > grosses Interesse an der Jobthematik aufgrund von Studium oder Hobby
    > frühere gute Erfahrungen mit gleichartiger/ähnlicher Tätigkeit
    > Spaß an körperlicher Betätigung (z.B. bei Lagerjobs)
    > Interesse an dem Unternehmen, der Branche, etc.

    Auf keinen Fall diese oder ähnliche Gründe angeben:
     
    >... bin momentan pleite ...
    >... die U-Bahn hält genau vor Ihrer Tür  :-)
    >... suche irgendeinen Job nur so für nebenbei ...
    >... habe im Moment viel Zeit und so ...

    Falls Dich der Job immer noch interessiert:
  4. Nach der weiteren Vorgehensweise erkundigen: Am besten gleich einen Vorstellungstermin vereinbaren oder, nur auf Verlangen des Gesprächspartners, erst einmal die gewünschten Bewerbungsunterlagen zusend

Falls dieser Job für Dich nicht infrage kommt oder bereits vergeben ist, das Unternehmen Dich aber denoch interessiert, dann solltest Du einfach nach weiteren aktuellen oder späteren Jobangeboten fragen.
 
Eventuell ist es sogar möglich:

in Zukunft bei offenen Vakanzen im Vorfeld benachrichtigt zu werden
in einen vorhandenen Kandidaten-Pool aufgenommen zu werden

zu einem späteren Zeitpunkt nochmals nachzuhaken
 


Home  •  Registrieren  •  Jobs und Praktika lesen | inserieren  •  Bewerberprofile lesen | inserieren
 Jobforum  •  Hilfe  •  Presse  •  Mediadaten | Preise  •  Partner  •  AGB  •  Impressum | Kontakt

© 2009  JOBBER GmbH studentenvermittlung.de | alle Inhalte unterliegen dem Urheberschutz.
 
Design + Programmierung JOBBER ePersonalwork